Forschungsinteressen

Forschungsinteressen

 

Zentrale Forschungsschwerpunkte:

 

1. Linguistische Vertrauensforschung

Die linguistische Erforschung des Zusammenhangs von Vertrauen und Sprache auf verschiedenen Ebenen (Texte, Diskurse, Gespräche) gehört seit Jahren zu meinen zentralen Forschungsinteressen. In exemplarischen Analysen habe ich die von mir entwickelte Operationalisierung angewendet, um verschiedene Facetten des Phänomens zu beleuchten. So habe ich die Rolle von Vertrauen für die Öffentlichkeitsarbeit einer deutsch-tschechischen Kulturstiftung, für die DDR-Staatssicherheit, die Rolle von Vertrauen in Verschwörungstheorien oder in der Arzt-Patienten-Kommunikation, den Zusammenhang von Vertrauen, Angemessenheit oder Empathie und die kulturelle Bedingtheit von Vertrauen exemplarisch untersucht. Die Vertrauensforschung bietet wesentliche Anknüpfungspunkte für interdisziplinäre Zusammenarbeit, die im Rahmen meiner Forschung und Lehre beachtet werden.

 

Lehre an der OVGU:

WS 2019/2020: Seminar „Linguistische Vertrauensforschung“, Exkursion zur Vertrauenstagung

 

Tagungsorganisation:

Tagung „Sprache und Vertrauen“, von 30.9. bis 2.10.2020, Akademie der Wissenschaften Heidelberg. An der Tagung werden ebenfalls Studierende aus dem von mir angebotenen Vertrauensseminar teilnehmen.

 

 

2. Medizinische Kommunikation

In diesem Forschungsfeld ist mein Habilitationsprojekt angesiedelt. Im Projekt werden Schulmedizin und Homöopathie nach der Wissenschaftstheorie von Ludwik Fleck als zwei „Denkkollektive“ mit unterschiedlichen „Denkstilen“ konzeptualisiert. Untersuchungsgegenstand sind Sprachgebrauchs­muster in Lehrbüchern zur Inneren Medizin und Homöopathie. Über mein Habilitationsprojekt hinaus interessiere ich mich allgemein für den Sprachgebrauch im medizinischen Bereich und für den öffentlichen Homöopathiediskurs.

 

Netzwerktätigkeit:

2019 habe ich in Greifswald die Gründung eines interdisziplinären Forschungsnetzwerks zur Rolle der Sprache in der medizinischen Praxis, Forschung und Lehre initiiert. Aktuell stehe ich im Austausch mit KollegInnen aus der Medizinpsychologie, Sozial- und Präventionsmedizin, Medizinethik, Medizingeschichte, Medizinsoziologie und der klinischen Medizin.

 

Weitere Schwerpunkte in Forschung und Lehre:

3. (Korpus)Pragmatik

4. Stilistik

5. Semantik

6. Textlinguistik

7. Diskurslinguistik

8. Sprachkritik

9. Grammatik

10. Gesprächslinguistik

11. Korpuslinguistik

12. Varietätenlinguistik

13. Kulturlinguistik

 

 

Letzte Änderung: 27.02.2020 - Ansprechpartner: Webmaster Germanistik