Regelungen und Verfahrensweisen Modul 2 (MGER 02 / LGER 02)

 

Aufbaumodul: Literatur im historischen Kontext (10 CP/4 SWS)

 

Gültig für folgende Studiengänge (ab Wintersemester 16/17):

 

  • BA Germanistik mit interdisziplinärem Profil
  • BA Ökonomische und technische Bildung an Sekundarschulen und Gymnasien Unterrichtsfach Deutsch
  • BA Lehramt an berufsbildenden Schulen Unterrichtsfach Deutsch
  • BA Lehramt Mathematik Unterrichtsfach Deutsch 

 

Modulzusammensetzung:

 

  • VL: Literaturgeschichte (wird nur im Sommersemester angeboten)
    (PF: 4 CP, SN unbenotet, empfohlen für FS 2)

 

  • S: Seminar zu Modul 2 nach Wahl
    (WPF: 6 CP, SN unbenotet, empfohlen für FS 2 oder 3)

 

  • MAP: Modulabschlussprüfung (wird nur einmal im Jahr angeboten: Anfang Februar)
    (PF: 0 CP, benotet, i.d.R. nach dem 3. FS)

 

Anmeldeverfahren zur Modulabschlussprüfung (MAP)

 

Sie besuchen im Sommersemester die Vorlesung (PF) und ein Seminar (WPF) für Aufbaumodul 2 „Literatur im historischen Kontext“. Bis zum Januar des Folgejahres (spätestens zwei Wochen vor dem Prüfungstermin) melden Sie sich verbindlich für die MAP im Prüfungsamt per Anmeldeformular an.

 

Die mündlichen Modulabschlussprüfungen (20 Minuten) finden jeweils zum Ende des Wintersemesters statt. Der konkrete Prüfungstermin wird über LSF (Reiter Information über angemeldete Prüfungen) zum Ende des Anmeldezeitraums bekanntgegeben.

 

Zur Absprache des Prüfungsstoffes dient ein Formular, auf dem Sie die 40 Titel eintragen, über die Sie geprüft werden möchten. Dieses Formular muss zusammen mit der Anmeldung ebenfalls mindestens 14 Tage vor der Prüfung im Prüfungsamt abgegeben werden. Außerhalb der Sprechzeiten benutzen Sie bitte den Briefkasten an der Glastür des Prüfungsamtes.

 

MAP WS 2019/20: Anmeldung im Prüfungsamt bis 20.01.2020.

 

Folgende Schritte sind also zu beachten:

  1. Schriftliche Anmeldung im Prüfungsamt. Das Formular finden Sie hier.
  2. Gleichzeitig im Prüfungsamt: Abgabe der Titelliste für die prüfenden Dozent*innen. Das Formular finden Sie hier.
  3. Terminvergabe erfolgt durch das Prüfungsamt.
  4. Mündliche Modulabschlussprüfung.

Prüfungstermine im WS 19/20:

Dienstag 4.02.2020 und Mittwoch 5.02.2020 jeweils ganztägig ab 9.00 Uhr.

 

 

Wichtige Dateien:

Formular Anmeldung MAP
Kanonliste
Titellistenformular

Inhaltliche Aspekte Modul 2:
Qualifikationsziele

Die Studierenden erwerben einen Überblick über die Geschichte der neueren deutschen Literatur von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart, dies in der Regel im Rahmen einer Vorlesung und durch intensive Begleitlektüre. Hierzu erhalten die Studierenden eine Lektüreliste, die es ihnen ermöglicht, ihre Kenntnis des Standardkanons der Literaturgeschichte selbständig zu überprüfen und Lektürelücken zu schließen. Auf diese Weise erarbeiten sie sich eine grundlegende literaturgeschichtliche Orientierung und können Grundlinien des historischen Wandels, seines Themen- sowie Formenreichtums nachzeichnen.

Weiterhin erarbeiten sich die Studierenden exemplarisch vertiefende Kenntnisse zu einem eingegrenzteren historischen Gebiet, beispielsweise zu einer Literaturepoche (dies in der Regel im Rahmen eines Seminars). Literaturgeschichtliche Fragen werden dabei unter Einbeziehung aktueller Forschungsansätze und -ergebnisse sachgemäß komparatistisch und kulturhistorisch kontextualisiert. Die Studierenden gewinnen Fähigkeiten in der kritisch reflektierten und vergleichenden Analyse von literarischen Texten aus verschiedenen Epochen. Die Praxis literaturwissenschaftlichen Arbeitens wird in den Lehrveranstaltungen des Moduls 2 auf der Basis der Grundkenntnisse aus Modul 1 vertieft.

Lerninhalte
  • Epochen und Strömungen der deutschen Literaturgeschichte vom 17. bis 21. Jahrhundert
  • Autoren, Werke, Medien (inkl. literaturbezogene audiovisuelle Medien)
  • Vertiefung der Analysekompetenzen unter Berücksichtigung komparatistischer und kulturhistorischer Fragestellungen

Letzte Änderung: 21.11.2019 - Ansprechpartner: Webmaster Germanistik